Christian "Chris" Weigel wurde von Oliver Bootz von Folge 1 bis Folge 677 dargestellt. 23 Jahre später wird die Rolle von Jan Ammann seit Folge 6570 übernommen.

Serienhandlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chris Weigel ist der älteste Sohn von Wolfgang Weigel und Irene Weigel. Zu Beginn der Serie kehrt er von seiner Zeit bei der Bundeswehr zurück und überrascht seine Familie mit dem Berufswunsch, Polizist werden zu wollen. Melanie Hoffmeister verliebt sich in Chris, doch der hat nur Augen für die attraktive Corinna Bach. Als Chris bei Corinna nicht landen kann, schläft er mit Melanie, um Corinna eifersüchtig zu machen. Daraufhin wird Melanie schwanger. Durch die Folgen einer Lebensmittelvergiftung verliert Melanie das Baby. Anschließend zieht sie sich von ihren Freunden zurück und landet in den Fängen der Sekte "Chakra". Der Sektenchef Raphael van Baalen will "City Radio" dazu benutzen, gestohlenes Geld reinzuwaschen. Dadurch kommen Chris und Armin Franke der Sache auf die Spur und bringen Melanie dabei in große Gefahr, denn Raphael gibt Melanie unter Hypnose den Auftrag, Chris zu töten. Dabei kommt sie selbst beinahe ums Leben. Schließlich lassen Armin und Chris die Sekte in einem großen Showdown im Sender auffliegen. Einen großen Fehler begeht Chris, als er seine Dienstwaffe unbeaufsichtigt im Flur liegen lässt und Stefanie Wielander diese so für den Mord an Armin nutzen kann. Chris wird vorübergehend vom Dienst suspendiert und zweifelt an seiner beruflichen Zukunft.

Bei den Ermittlungen um den Industriellen Kurt Gehrmann, der von dem Gangster Calabrese mit Waffen beliefert wird, verliebt sich Chris in Gehrmanns Tochter Natasha Wilhelm, ohne zu wissen, wer sie ist. Als Natasha von den Machenschaften ihres Vaters erfährt, schlägt sich auf die Seite der Polizei und versucht ihren Vater dazu zu bringen, sich zu stellen. Als dieser seine Einsicht nur vortäuscht und auf Chris schießt, erschießt Natascha ihren Vater aus Enttäuschung. Natascha muss fliehen und Chris wird erneut vom Dienst suspendiert. Einige Zeit später wird Chris Leiter der Abteilung Jugendkriminalität und soll einige jugendliche Sprayer verhaften. Einer davon ist Nick Neuhaus, welcher ein Praktikum in der Bäckerei Weigel beginnt. Chris kommt Nick auf die Schliche und setzt ihn als V-Mann in der Sprayerszene ein. Nick glaubt jedoch, dass er so die Polizei an der Nase herumführen kann, und will bei einem großen Sprayer-Event ein letztes Gemälde sprayen. Chris rutscht bei der Verfolgung von Nick aus und Nick rettet ihn. Aus Dankbarkeit lässt Chris ihn laufen.

Familie Weigel im Jahre 1994

Bei einem Einsatz lernt Chris seine neue Kollegin Rebecca Mattern kennen. Die beiden finden sofort Gefallen aneinander. Corinna reagiert eifersüchtig, will sich aber nicht eingestehen, dass sie in Chris verliebt ist. Als Corinnas Erbtante Alicia Bach ihren Besuch ankündigt, spielt Corinna ihr vor, dass sie verheiratet sei, da sie dringend Geld benötigt, um an einem Forschungsprojekt auf den Malediven teilnehmen zu können. Corinna spannt Chris als "Ehemann" ein und beide ziehen vorübergehend in die Wohnung von Bernd Hoffmeister und Aylin Hoffmeister. Rebecca ist genervt und findet heraus, dass Alicia pleite ist und sich bei Corinna durchfüttern lassen will. Alicias einziger Besitz ist eine baufällige, denkmalgeschützte Villa, die allerdings auf einem äußerst wertvollen Grundstück steht. Alicia plant einen Versicherungsbetrug, doch das Haus brennt während eines Gewitters ab, woraufhin sie das Grundstück nicht mehr verkaufen kann. Corinna beschließt, auf die Malediven zu reisen, will Chris jedoch nicht bitten, sie zu begleiten, da sie an seine Karriere denkt. Rebecca erkennt, dass Chris nicht sie, sondern Corinna liebt. Daraufhin verhilft sie den beiden zu einem Happyend. Kurz darauf ziehen Chris und Corinna gemeinsam auf die Malediven.

23 Jahre später kehren Chris und Corinna, zusammen mit ihren Kindern Cecila Weigel und Matteo Weigel, von den Malediven nach Deutschland in die Schillerallee zurück.

Verbidnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.